Neues Design für die Deutsche UNESCO-Kommission e.V.

Bonner Internetagentur Faktor E Multimedia GmbH relaunched Website mit TYPO3.

Die UNESCO – die Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur – hat die Aufgabe, die Zusammenarbeit der Völker in Bildung, Wissenschaft und Forschung zu fördern und dadurch zur Wahrung von Frieden und Sicherheit beizutragen. Um die Öffentlichkeit noch effektiver über Projekte zu informieren, hat sich die »Deutsche UNESCO-Kommission e.V.« letztes Jahr dazu entschlossen, einen Relaunch ihrer Website vorzunehmen. Durchgeführt wurde dieses Projekt von Faktor E Multimedia GmbH. Mit großem Erfolg! Denn die neue Webpräsenz überzeugt nach eigenen Angaben der UNESCO-Verantwortlichen durch mehr Funktionalität, Übersichtlichkeit und modernes Design.

Neue Design-Elemente und TYPO3-Update

Während das Corporate Design im Wesentlichen beibehalten wurde, hat Faktor E Multimedia GmbH die Nutzerfreundlichkeit der Seite durch neue funktionelle Elemente erhöht: Realisiert wurde eine neue und besonders aufgeräumte Flyout-Navigation, die das Eingangstor zu mehreren tausend Inhaltsseiten ist, ein neues Layout für die Unternavigation, eine Infobox und ein Footer mit Social-Media-Like-Funktionen für Facebook, Twitter und Google+. Im Zuge des Relaunches wurde das TYPO3-CMS auf die neueste Version aktualisiert, die Redakteuren neue hilfreiche Funktionen und mehr Flexibilität für den täglichen Umgang mit der Seite bietet. 

Auf der Startseite sind Teaser der News-Meldungen mit emotionalen Grafiken bebildert. Ein großes Bild, das sich über die gesamte Länge des mittleren Informations-Bereichs erstreckt, stützt neuerdings die Kern-Aussagen der Top-News-Meldung. Sliderboxen machen es möglich, zusätzliche Inhalte in übersichtlicher Form zu präsentieren. Ein Beispiel: Der Besucher klickt auf den Rechtspfeil und es erscheint ein Foto, welches das Gesicht eines Mädchens hinter einem Globus zeigt. Bei Interesse gelangt er durch den Klick auf einen darunter stehenden Link direkt auf die Info-Seite zum Thema »Public Private Partnerships«. 

»Friede muss im Geiste der Menschen verankert werden«

Die UNESCO ist eine von 16 rechtlich selbstständigen Sonderorganisationen der Vereinten Nationen mit 195 Mitgliedsstaaten. Ihre Leitidee lautet: »Da Kriege im Geiste der Menschen entstehen, muss auch der Frieden im Geist der Menschen verankert werden«. Sie steht in der Präambel ihrer Verfassung, die 37 Staaten am 16. November 1945 in London unterzeichneten. Aus der Erfahrung des Zweiten Weltkrieges zogen sie die Lehre, dass Friede nicht ausschließlich Resultat von politischen und wirtschaftlichen Abmachungen zwischen Regierungen ist, sondern vielmehr das Ergebnis der geistigen und moralischen Solidarität der Menschheit.

www.unesco.de