WILA Bonn: Wegweiser zur Natur für das Verbundprojekt “PikoPark”

Mit dem neuen Verbundprojekt "PikoPark-Treffpunkt Vielfalt" hat sich der Wissenschaftsladen Bonn (WILA Bonn) die naturnahe Gestaltung von Wohnquartieren zum Ziel gesetzt. Bereits seit 1984 widmet der gemeinnützige Verein seine Arbeit zentralen gesellschaftlichen Herausforderungen - der gigantische Flächenverbrauch, die Energiewende, nachhaltige Arbeitsfelder sowie soziale Gerechtigkeit stellen dabei nur einen Bruchteil dieser dar.

Aktuelles Projekt für Mensch, Natur und Tier

Ganz im Sinne der Sensibilisierung für die Stärkung der biologischen Vielfalt steht das derzeitige Pilotprojekt des WILA Bonn. Gemeinsam mit den Anwohnern von Wohnungsunternehmen und Bewohnern der Wohnquartieren wird an der Umsetzung mehrerer PikoParks gearbeitet, welche nicht nur die biologische Vielfalt fördern sondern ebenfalls Menschen, Pflanzen und Tieren einen Mehrwert bietet sollen.

Wohnungsunternehmen können in Verbindung mit dem Projekt somit auf den von ihnen verwalteten Flächen maßgeblich dazu beitragen, die städtische Lebens- und Wohnqualität zu verbessern. Benötigt werden dazu lediglich Modellflächen von ca. 300 Quadratmetern, welche Platz für kleine, mit heimischen Pflanzen gestaltete Parks zur Verfügung stellen. Als Erholungs- und Begegnungsorte in städtischen Wohnquartieren sollen diese zum sozialen Miteinander beitragen, bei der Klimaanpassung helfen und die Artenvielfalt fördern. Bürger und Bürgerinnen erhalten die Möglichkeit zur aktiven Mitgestaltung dieser Parks und werden durch Informations-, Bildungs- und partizipative Veranstaltungen folglich selbst in die Lage versetzt, ihre Umgebung naturnah zu begrünen, nach ökologischen Gesichtspunkten zu pflegen und vor allem zu gestalten. Die ersten Parks sind in Erfurt, Dortmund und Bonn entstanden.

Wegweiser zur Natur

Im Rahmen des Projektes beauftragte der WILA Bonn die Internetagentur Faktor E mit dem Design von Eingangs- und Hinweisschildern für die PikoParks. Denn zu den Stärken der Full Service Agentur zählen neben der Konzeption, Gestaltung und technischen Entwicklung von CMS-basierten Internet- und Intranetprojekten sowie der Konzeption und Entwicklung datenbankgestützter Applikationen auf PHP/MySQL-Basis unter anderem auch - als Tochterunternehmen der inpuncto:asmuth druck + medien GmbH - das Umsetzen unterschiedlichster Print- und Design-Aufträge.

Weitere Informationen zum Pilotprojekt "PikoPark - Treffpunkt Vielfalt" unter: www.pikopark.de.